Was ist Taekwondo?

Taekwondo ist die koreanische Art des Wettkampfes und der waffenlosen Selbstverteidigung, wie sie seit über zwei Jahrtausend in Korea ausgeübt wird.

TAE = Diese Silbe beschreibt alle Fusstechniken, also Springen, Schlagen und Stossen unter der Ausnützung aller Möglichkeiten der Beine.

KWON = koreanisch für Faust, steht in diesem Zusammenhang für alle Schläge, Stösse aber auch Abfangbewegungen und Blocktechniken mit Armen und Händen.

DO = mit «Weg» nur unzureichend übersetzt. Steht für die auch anderen asiatischen Kampfkünsten zugrunde liegende Philosophie. Diese beinhaltet unter anderem eine bestimmte geistige Konzeption der Lebensführung. Das «Do» steht für all die Dinge, Entwicklungen und Erfahrungen, die über den rein sportlichen Aspekt hinausgehen: Der Weg zur geistigen Reife, die Kunst des waffenlosen Kämpfens.

 

Taekwondo besteht aus den folgenden Elementen

POOMSE - Bewegungsformen
Die Bewegungsformen beinhalten verschiedene Kombinationen von Verteidigungs- und Angriffstechniken gegen einen imaginären Gegner.
    

KYORUGI - Wettkampf
Der freie Kampf sowie der Wettkampf.

KYOKPA - Bruchtest
Das Zerbrechen von Gegenständen wie Brettern, Ziegeln usw. Der Bruchtest beschränkt sich auf Demonstrationen und Prüfungen und stellt für den Taekwondoka einen Test seiner Kraft und Technik dar.

HOSINSUL -Selbstverteidigung
Sich in Notsituationen verteidigen und Gegenmassnahmen ergreifen.

 

Mit Taekwondo erreichen Sie ...

TAEKWONDO vermittelt nicht nur körperliche Kraft, sondern auch diszipliniertes Denken, Selbstvertrauen, Gelassenheit, Toleranz und Bescheidenheit. Ein regelmässiges Training verbessert das allgemeine Wohlbefinden, erhöht die Beweglichkeit, die Reaktionsfähigkeit und die Ausdauer. Lernen Sie Ihren Körper und Ihre Kräfte kennen. Erfahren Sie, wie Sie sicher mit Gewaltsituationen umgehen können und gönnen Sie sich gleichzeitig ein Fitnesstraining.

TAEKWONDO ist ein Sport, der in jedem Alter erlernt und ausgeübt werden kann. Er ist gleichermassen ideal für den Ausgleichssportler, der hobbymässig Kampfsport betreibt als auch für den zielstrebig trainierenden Wettkampfsportler, welcher an nationalen und internationalen Turnieren teilnehmen will. Bei den Kindern werden Konzentration, Koordination und Selbstbewusstsein gefördert; gleichzeitig hilft ihnen Taekwondo bei der Freisetzung von Energien auf spielerische Art und Weise.

TAEKWONDO ist eine populäre Sportart, die heute in über 160 Nationen aktiv betrieben wird. Offiziell wurde das Taekwondo im Jahr 2000 in Sydney als olympische Disziplin aufgenommen.